Stadt Grimma - Informationsveranstaltung Aufmerksamkeitsdefizit-/HyperaktivitätsstörungWissen was ADHS bedeutet? - Symptome, Ursachen, Diagnose und Therapiemöglichkeiten

Mit der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung beschäftigen sich zwei Informationsveranstaltungen, die von der Stadt Grimma am 19. Mai und 03. Juni jeweils ab 18.00 Uhr organisiert wurden. Es handelt sich um kostenlose öffentliche Veranstaltungen vorrangig für Familien, Eltern, Lehrer und Erzieher im Rathaus, im Markt 27.

Inhaltlich wird dabei das Krankheitsbild betrachtet, ein Einblick in die Diagnostik gegeben und der professionelle Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern im Alltag gefördert. Durch anschauliche Praxisbeispiele werden pädagogische Aspekte, konkrete Handlungsmaßnahmen und Therapiemöglichkeiten - am Beispiel heilpädagogisches Reiten für betroffene Kinder und deren Familien vorgestellt. Sachkundige Referenten wie die Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin Dr. med. Karla Amm, Franziska Pollmächer, Joachim Bock und am 03.06. Wolf-Dietrich Smikalla informieren zum Thema.

Darüber hinaus werden Hilfestellungen für die speziellen pädagogischen Herausforderungen gegeben. Für Eltern und Lehrer ist ein erster wichtiger Schritt, gut informiert zu sein, worin sich ADHS äußert und was das für das Kind und alle weiteren Beteiligten bedeutet, so Jana Kutscher – Schulamtsleiterin. Probleme sind nicht nur auf bestimmte Situationen wie Schule oder Hausaufgaben beschränkt, sondern treten fast durchgängig auf. In Deutschland sind ca. 500.000 Kinder im schulpflichtigen Alter an ADHS erkrankt. Dass bedeutet, dass sich im Durchschnitt in jeder Schulklasse ein betroffenes Kind befindet.