Tag der offenen Tür in der Verwaltung am 24. April von 10 bis 13 Uhr

Zum ersten Tag der offenen Tür lädt die Stadtverwaltung Freiberg am Sonnabend, 24. April, ins Rathaus am Obermarkt ein. Hier erwarten die Interessierten von 10 bis 13 Uhr zahlreiche Angebote, werden Räume geöffnet, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zu besichtigen sind.

„Bürgernähe hat eben nicht nur etwas mit Sprechstunden zu tun. Und deshalb soll auch mal ohne ein unmittelbares Problem oder Anliegen der direkte Kontakt zwischen Bürgern und Mitarbeitern der Verwaltung möglich sein“, lädt das Freiberger Stadtoberhaupt Bernd-Erwin Schramm ein. „Es ist Premiere und Test zugleich. Denn wenn dieses Angebot angenommen wird, wollen wir es nicht nur wiederholen, sondern vielleicht sogar noch ausbauen.“ Zur Premiere nun wird u. a. das Ratssitzungszimmer ins Ratscafé verwandelt.

Dort, wo sonst in der Oberbürgermeister-Dienstberatung sämtliche Vorhaben der Stadt auf den Weg gebracht werden, sind an diesem Tag in entspannter Runde bei einer Tasse Kaffee Gespräche mit dem Oberbürgermeister und den Beigeordneten möglich, im Ratssaal erwarten Vertreter der Fraktionen des Stadtrates sowie Ortschaftsräte ebenso interessierte Bürger, um über ihre Arbeit zu informieren.

Dazu geben auch sämtliche Amtsleiter Auskunft: Auf der Diele werden sie an Stehtischen für Anfragen oder Gespräche bereit stehen. Darüber hinaus präsentieren sich das Kinder- und Jugendparlament und das Kinder- und Jugendkontaktbüro.

Das Bürgeramt wird geöffnet haben und sich gemeinsam mit den Bürgern konkreten Themen, wie beispielsweise dem neuen Bürgerhaus, widmen. Im Trauzimmer gibt es Infos rund um den schönsten Tag im Leben, im Hochbau- und Liegenschaftsamt eine Energieberatung.

Angebote wie Gespräche mit dem Friedensrichter, Rathausführungen, die Präsentation des Internetauftrittes der Stadt, die so genannte „Grüne Ecke“, eine Ausstellung zur Stadtentwicklung, Führungen im Ratsarchiv und im historischen Keller, Löwenreiten auf dem Obermarkt sowie eine Präsentation der Feuerwehr runden das Angebot ab. Eröffnet wird der Tag der offenen Tür bereits 9.30 Uhr im Albertpark mit dem Pflanzen eines Baumes: im Bereich der Beethovenstraße, gegenüber dem "Cotta-Haus“ wird am Internationalen Tag des Baumes eine Rumelische Kiefer (Pinus peuce) gepflanzt.

Empfangen werden die Freiberger im Foyer des Rathauses von jazzigen Klängen. Denn das Wochenende steht mit den 36. Jazztagen der Freiberger IG Jazz ganz im Zeichen dieser Musik.