Grimma startet in die Schulsportwettkampfsaison

Zum Jahresbeginn treffen hunderte Schüler aus der Region bei den Schulsportwettkämpfen: "Schulsport ist toll", "Schulsport macht Laune" und der "Schulsportestrade" in der Muldentalhalle aufeinander.

Schulsport ist toll

Im Staffelwettbewerb "Schulsport ist toll" geht es um sportliches Geschick und um aktuelles Wissen in der Sportwelt. Das Sportfest findet am Sonnabend, dem 30. Januar in der Zeit von 10.00 - 13.00 Uhr in der Muldentalhalle, Südstraße 80 statt. Jeweils zwölf Schüler aus 15 Grundschulen der Region nehmen am Wettkampf teil. So haben sich bereits alle Grimmaer Grundschulen, aber auch die Naunhofer, Otterwischer oder die Hausdorfer Schule gemeldet. Die Starterplätze sind so festgelegt, dass aus allen Klassenstufen die gleiche Anzahl Jungen und Mädchen vertreten ist. Die sieben Staffelspiele sind für die Kinder noch unbekannt und werden erst am Wettkampftag verkündet.

Schulsport macht Laune

"Schulsport macht Laune !", der sportliche Staffelwettbewerb für Förderschulen für Lernbehinderte begeistert am Mittwoch, 03. Februar wieder zahlreiche Kinder aus ganz Sachsen. Die Veranstaltung findet von 10.00 - etwa 12.30 in der Muldentalhalle, Südstraße 80 statt. Seit 1994 wird der Wettbewerb von der Schule für geistig Behinderte - Waldschule am Platz der Einheit 7 organisiert.

Austragungsort für drei Landesschulsportspiele

In den vergangenen Jahren entwickelte sich Grimma zum "Mekka" des Schulsportes. So ist bereits seit 13 Jahren die Rennbahn des Go-Kart-Centers Austragungsort des Sächsischen Schulcups im Inline-Skating. Im Mai treten die sächsischen Förderschulen das Landesfinale im Fußball an. Und zum ersten Mal findet das Landesschulsportfinale im Beachvolleyball in der Sommersportarena im Freizeitzentrum Grimma statt.