Die Baustraße um die beiden stadtseitigen Pfeiler der Pöppelmanschen Steinbrücke verhindert die Pegelstandsmessung durch die Webcam auf dem Steinbaum. Nach einer Drehung der Kamera um fünf Grad, zielt das Objektiv nun auf den eingeschalten und freistehenden Pfeiler. Unter www.grimma.de ist der aktuelle Hochwasserstand an der Brückenbaustelle einsehbar.

Neben den Sirenen, dem SMS-System, Informationen im Regional-Fernsehen und den Türschwellenhöhen der Haustüren an Gebäuden ging 2005, als letzter Baustein des Grimmaer Katastrophenwarnsystems, die Pegelkamera am Steinbaum in Betrieb.