090929bagger Mit einem symbolischen "Baggerbiss" durch Oberbürgermeister Matthias Berger begann am Dienstag, 29. September der Wiederaufbau der Pöppelmanschen Steinbrücke.

Über 6,4 Millionen Euro stellte der Freistaat Sachsen für die Wiederherstellung des letzten großen Schadens der Hocherwasserkatastrophe von 2002 bereit. Bis 2011 soll die Fuß- und Radwegbrücke fertiggestellt werden.

Oberbürgermeister Berger zum Wiederaufbau: "Ab diesem Tag schließen wir die letzte Wunde der Hochwasserkatastrophe."

090929brueckeDie 149 Meter lange Brücke wurde in den Jahren 1716-1719 durch Zwingerbaumeister Daniel Matthäus Pöppelmann erbaut. Das Hochwasser im August 2002 zerstörte zwei Pfeiler und riss das Sprengwerk herunter. Der Mittelteil der Brücke musste gesprengt werden. Im September 2006 stimmte der Stadtrat gegen den originalgetreuen Nachbau und entschied sich für den Hochwasserschutz. Der mittlere freistehende Pfeiler verschwindet und ein neues 65 Meter langes Stahlbetonsprengwerk verbindet die historischen Überreste. An der Ostseite wird die Brücke durch einen neuen originalgetreuen Bogen ergänzt.