Urlaubsdorf Höfgen präsentiert sich zur "Grünen Woche"

Sachsens Dörfer präsentieren sich vom 20. bis 29. Januar 2012 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Am Stand des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft in der Länderhalle 21 erhält auch der Grimmaer Ortsteil Höfgen eine eigene Präsentationsfläche für drei Tage. Mit besonderen Reiseangeboten, Veranstaltungen sowie Rad-, Wander- oder Bootsausflügen an und auf der Mulde, möchte das „Dorf der Sinne“ interessierte Messebesucher in das Sächsische Burgenland locken. Höfgen wird an zwei Tagen das kulturelle Unterhaltungsprogramm auf der Aktionsbühne des Standes ausgestallten. Am Sonntag, dem 22. Januar reisen die Laienschauspieler der Gruppe „Theatermacher(n)“ mit Wassermühlenrad aus Pappmaschee an. Die 20 Darsteller spielen mehrfach kurze Szenen aus dem historischen Stück die „Höfgener Semmelweiber“. In frecher sächsischer Mundart wird das Dorfleben um 1900 auf die Schippe genommen. Am zweiten Messesonntag, dem 29. Januar, macht die Gruppe Atonor mit ausgewöhnlichen, experimentellen Klangaktionen auf das „Dorf der Sinne“ aufmerksam.

Die Performance der jungen Klangkünstler ist von Humor und Virtuosität geprägt und begeistert u.a. durch den Einsatz so profaner Alltagsgegenstände wie Telefone, Plastikflaschen oder Abflusspumpen. Gegründet hat Atonor der international geschätzte Klangkünstler Erwin Stache aus Beucha, der auch zu den Gründungsvätern des Internationalen Musikfestivals „Was hören wir?“ der Denkmalschmiede Höfgen zählt, welches jährlich im September stattfindet. Vertreter für den Ort Höfgen sind jeweils am 22., 23. und am 29. Januar in Berlin. Im Gepäck der Höfgener, die neue Broschüre „Lust auf Land“ in der alle 18 Urlaubsdörfer vorgestellt werden. Zudem soll der neue Reisekatalog die Sehnsucht auf einen Urlaub im „Dorf der Sinne“ wecken. Beide Broschüren sind bereits in der Stadtinformation am Markt 16 erhältlich.

Am 23. Januar findet der traditionelle Sachsentag auf der Grünen Woche statt. Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Landwirtschaftsminister Frank Kupfer werden nach einer Pressekonferenz die sächsischen Aussteller bei einem Rundgang besuchen. Etwa 400 000 Besucher werden auf der Messe erwartet. Der Stand des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft bietet in diesem Jahr rund 30 Prozent mehr Platz als in den vergangenen Jahren. Die Ausstellungsfläche umfasst insgesamt 1.700 Quadratmeter.


Der Grimmaer Ortsteil Höfgen gehört zu den 18 zertifizierten Urlaubsdörfern in Sachsen. Alle Ortschaften entsprechen den hohen Qualitätsanforderungen und überzeugen mit ihrem Ortsbild, den erforderlichen infrastrukturelle Voraussetzungen sowie touristischen Basisstrukturen, die es nun auszubauen gilt. Mit dem deutschlandweit einzigartigen Angebotssegment „Urlaub in Sachsens Dörfern“ möchte die Tourismus Marketinggesellschaft Sachsens die Entwicklung des Tourismus im ländlichen Raum gezielt unterstützen. Alle zertifizierten Anbieter des Tourismusprojekts vermarkten ihre Angebote gemeinsam unter der Wort-/Bildmarke „SACHSENS DÖRFER – LAND. LEUTE. LEBENSART“. Sie weist auf die typisch sächsischen, ländlichen Erlebnismöglichkeiten und die enge Verzahnung mit den regionalen Traditionen in Sachsen hin. Die Grüne Woche ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Sie findet vom 20. bis 29. Januar 2012 zum 77. Mal statt.