Wildwasserumleitung am "Schaddeler Dreieck"

Seit Mitte Oktober baut die Firma Erdmann Bau GmbH Regenwasserableitungsanlagen in Kleinbothen. Oberhalb des Schaddler Dreiecks entsteht derzeit eine Abfangmulde, die über den bestehenden Straßengraben in einen neu zu errichtenden Graben nördlich der Wilhelm- Ostwald-Straße übergeht und - am alten Bahn¬damm entlang - verrohrt in den Schaddelgraben nördlich des Muldentalbades mündet. Ziel dieser Maßnahme ist, dass vom Einzugsgebiet Galgenberg kommende Regenwasser um die Ortslage herumzuleiten und so auch den Schaddelgraben sowie die Straßenbrücke vor dem Gasthof Kleinbothen zu entlasten. Noch bis Jahresende sollen die Arbeiten im Auftrag der Teilnehmergemeinschaft Kleinbothen beim Landratsamt Landkreis Leipzig, Amt für Ländliche Entwicklung, beendet sein. Grundlage der Maßnahme ist die „Wasserkonzeption Kleinbothen“ (inkl. Großbothen), welche 2007 im Auftrag der Teilnehmergemeinschaft vom Institut für Ingenieur- und Tiefbau GmbH aus Markkleeberg erarbeitet wurde.