Deutsche Triathlon-Meister in Grimma gekürt

Justus und Robisch gewinnen Titel/Murray wird Gesamtsieger

Steffen Justus (EJOT Team TV Buschütten, 55:31,85) bei den Männern und Rebecca Robisch (TV Erlangen, 1:02:37,32) bei den Frauen sind die neuen deutschen Triathlon-Meister der Elite 2011 in Grimma. Bei der internationalen deutschen Meisterschaft musste sich Justus nur dem Südafrikaner Richard Murray (ALZ Sigmaringen, 55:22,91) geschlagen geben, der in der Meisterschaft nicht gewertet wird. Am heutigen Sonntagmittag konnten sich Justus und Robisch im sächsischen Grimma gegen die Konkurrenz durchsetzen und verwiesen bei den Männern Jonathan Zipf (55:33,65) und Gregor Buchholz (beide Buschütten, 55:36,84) sowie bei den Frauen Kathrin Müller (Stadtwerke Team Witten, 1:02:46,67) und Anne Haug (TV Erlangen, 1:03:10.76) auf die Plätze.

Bei besten Wetter- und Wettkampfbedingungen verfolgten etwa 7.000 Zuschauer die Rennen am heutigen Sonntag nachdem bereits gestern 170 Grundschüler mit dem enviaM-Kids-Cup den 8. Muldental-Triathlon eröffneten.

In der U23-Wertung siegte Rebecca Robisch (TV Erlangen, 1:02:37,32) vor Anja Knapp (SV Dettingen, 1:03:30,24) und Hanna Philippin (VfL Sindeflingen, 1:03:45,58).

Bei den Männern siegte in der Kategorie U23 Franz Löschke (Buschütten, 56:05,86) vor Justus Nieschlag (TriAs Hildesheim, 56:26,42) und Maximilian Molka (Triathlon Potsdam II, 56:34,37).

In der Bundesliga-Wertung bei den Männern siegte das führende Team aus Buschütten vor Triathlon Potsdam und Software AG-Team DSW Darmstadt.

Die Bundesliga-Wertung bei den Frauen in Grimma gewann das Synergy Sports Team des TV Erlangen vor dem Stadtwerke-Team Witten sowie dem ALZ Sigmaringen.

In der 2. Bundesliga Nord der Frauen steht nach dem abschließenden Wettkampf in Grimma folgendes Ergebnis fest: Hier siegt das EJOT Team Buschütten vor Triathlon Potsdam II sowie dem SSF Bonn.

Bei den Männern gewinnt die 2. Bundesliga Nord ebenfalls das EJOT Team Buschütten vor dem Triathlon Potsdam II und Bayer 05 Uerdingen I.

Den EnviaM-light (Jedermanntriathlon) entschied Daniela Cramer (TuS Neukölln, 1:17:00,70) vor Marie-Luis Schubert (SC Chemitz 1892, 1:19:29,81) und Annika Thiede (Leipzig, 1:20:57,59) für sich. Bei den Männern siegte Jan Bruns (TriAs Hildesheim, 1:02:29,44) vor Matthias Kindel (TuS Neukölln Berlin, 1:03:52,97) und Sebastian Pflüger (Triathlon Jena, 1:04:29,87).

Organisatorisch meisterten die Grimmaer das Event perfekt, lediglich Schürfwunden bei Stürzen auf der Radstrecke waren zu konstatieren. An beiden Veranstaltungstagen begrüßte Grimma knapp 10.000 Zuschauer und Gäste.

Weitere Informationen sowie Ergebnisse finden Sie unter www.muldental-triathlon.de

Über die Deutschen Triathlon Meisterschaften

Die Deutschen Triathlon Meisterschaften sind seit ihrer Premiere 1984 in Immenstadt die nationalen Spitzenwettkämpfe im Triathlon. Sie werden im Jahresturnus ausgetragen und finden 2011 erstmals in Sachsen statt. Integriert in den Muldental-Triathlon starten die Sportler der Elite und U23 auf der Sprintdistanz. Hierbei müssen sowohl Spitzensportler als auch Freizeitathleten 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad und 5 Kilometer Lauf absolvieren.

Über den Muldental-Triathlon

Der Muldental-Triathlon ist ein City-Triathlon, der jährlich in der sächsischen Stadt Grimma stattfindet. Das Besondere ist der kompakte Stadtkurs. Nach dem Schwimmen in der Mulde erwartet die Athleten ein anspruchsvoller und selektiver Radkurs sowie eine Laufstrecke durch die malerische Altstadt. Bei dem Wettkampf, der 2004 erstmalig veranstaltet wurde und am 27./28. August 2011 zum achten Mal ausgetragen wird, messen sich die Sächsischen Meister, die Profis der 2. Bundesliga Nord, sowie eine Vielzahl von Hobbyathleten und Jedermannstaffeln. Flankiert wird der Triathlon durch den enviaM KidsCup, einen Duathlon für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren.

Über den Veranstalter

Muldental-Triathlon e.V. ist der sportlich verantwortliche Veranstalter des Muldental-Triathlons. Er wird vertreten durch den Vorsitzenden Matthias Vogel. Seit 2004 kooperiert der Grimmaer Verein mit der Agentur Sports Live Bischoff und ihrem Inhaber Hans-Peter Bischoff, der die Gesamtleitung des Triathlons innehat. Der Spezialist für Veranstaltungsmarketing und Vereinsconsulting verfügt als Ausrichter mitteldeutscher Wettkämpfe wie des Köstritzer Werfertages oder des Schönebecker SoleCups über weitreichende Erfahrungen in der Vorbereitung und Durchführung hochkarätiger Sportevents.