Geschrieben von: Grimma   
Donnerstag, den 21. Juli 2011 um 17:17 Uhr

Die Mulde ist am letzten Sonnabend im August wieder fest in der Hand der Wassersportfreunde: Hunderte Faltboote, Kanadier, Kajaks, Ruder- oder Schlauchboote werden am 27. August am Startpunkt Volkshausplatz in Grimma erwartet. Das Spektakel mauserte sich zum größten ostdeutschen Wassersportereignis. Sportgeist, aber auch die Freude an der schönen Muldelandschaft ziehen fast jedes Jahr bis zu eintausend Teilnehmer in den Bann der Regatta. Eigenbauten, Flöße, Wannen oder motorisierte Boote sind verboten. Bis zu zehn Personen dürfen auf ein Boot. Ziel ist die Anlegestelle des Rudervereines in Wurzen. Vorher geht es 21 Kilometer flussabwärts durch eine der schönsten und abwechslungsreichsten Muldelandschaften. Dennoch ist der Fluss nicht zu unterschätzen, Sandbänke und tiefe Stellen wechseln sich ab. Zudem fordern zwei Wehre zusätzliche Muskelkraft ab. Bereits 50 Meter vor den Wehren in Golzern und Trebsen herrscht Fahrverbot. Ab hier müssen die Boote an den Uferseiten vorbeigetragen werden. Zahlreiche Vereine und Zuschauer sorgen an den Ufern und Ausstiegen für Unterhaltung und Verpflegung.

Anmeldung:
Stadtverwaltung Grimma (per Fax 03437/ 9858226 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben.
Weitere Informationen unter www.mulderegatta.de.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Empfehlung


<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031