Geschrieben von: Grimma   
Mittwoch, den 08. Juni 2011 um 13:31 Uhr

Der Grimmaer Dorffestsommer 2011

Indianerspektakel

Neu-Neunitz. Bald werden die ersten Tipis im Reservat der Bison-Farm in Neu-Neunitz aufgestellt. Zu Pfingsten, am 11. und 12. Juni, steigt hier das zehnte PowWow. Das vom Verein „Freunde der Crow-Agency“ initiierte Indianerspektakel findet an beiden Tagen jeweils ab 14 Uhr statt. Willkommen sind alle Freunde der Indianistik sowie Neugierige, denen sich die einmalige Gelegenheit bietet, mit der Kultur nordamerikanischer Indianer auf Augenhöhe Tuchfühlung aufzunehmen. www.grimma-powwow.de.

100 Jahre und voll in Feierstimmung

Kleinbardau. Die Freiwillige Feuerwehr Kleinbardau begeht ihren 100. Jahrestag. Und das wird ein ganzes Wochenende, vom 17. bis 19. Juni groß an der Parthe gefeiert. Am Freitag bildet das Damenvolleyballturnier zwischen Glasten und Kleinbardau auf dem Sportplatz den Auftakt. Am Abend freut man sich im Festzelt auf viele tanzwütige Besucher. Am Sonnabendvormittag, zur Rallye der Jugend-Feuerwehren, flitzen elf Mannschaften quer durch den Ort. Von 12.00 Uhr bis in die Abendstunde wird auf dem Sportplatz gepritscht. Am Abend, ab 20.00 Uhr, rocken die Jungs der Band Schwarz Kittel Five „SK5“ das große Festzelt. Die Feuerwehren Kleinbardau und Großbardau zeigen am Sonntagvormittag, ab 10.00 Uhr, wie die Freiwilligen Kameraden im Ernstfall einen Einsatz absolvieren. Und um 10.30 Uhr öffnet das Festzelt. Die Original Lauterbacher Dorfmusikanten laden zum Frühshoppen bei Musik. Um 13.00 Uhr zieht der Feuerwehr-Festumzug durch die Straßen. Das Jugendblasorchester Grimma e.V. krönt das Festwochenende mit einem Konzert um 16.00 Uhr. www.feuerwehr-kleinbardau.de

Rassekaninchen, Traktoren und Wettmelken

Pöhsig. Am Sonnabend, dem 18. Juni ab 12.00 Uhr, werden alle Landverpächter und Gäste zum Hoffest nach Pöhsig eingeladen. Auf dem Hof der Ragewitzer Agrarproduktion GmbH & Co. KG gibt der Betrieb Einblicke in die Arbeit des Unternehmens und stellt die Vielfalt der modernen Landwirtschaft vor. Maschinenausstellung, Anlagebesichtigung und Rundfahrten gehören ebenso zum Programm, wie verschiedene Darbietungen kultureller und sportlicher Art. Die Geschicklichkeit kann man beim Wettmelken testen. Weiterhin präsentiert sich der Verein der Rassekaninchenzüchter Böhlen mit dem Verkauf von Jungtieren. Für das leibliche Wohl wird mit deftigen Speisen und durstlöschenden Getränken ausreichend gesorgt. Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter der Ragewitzer Agrarproduktion GmbH & Co. KG freuen sich auf zahlreiche Gäste. Herzlich willkommen sind die Mitarbeiter, alle interessierten Bürger, Nachbarn und ehemalige Kollegen, die sich über die Vielfalt der modernen Landwirtschaft informieren wollen.

Säbelzahn und Steinzeitwahn

Bahren. Zurück in die Steinzeit. Am 24. und 25. Juni wird in Bahren ein urzeitliches Dorffest gefeiert. Und wie es für die Organisatoren des Heimatvereines „Zur Prinzengrotte“ e.V. üblich ist, steht die Fete in jedem Jahr unter einem anderen Motto. Diesmal steppt das Mammut, Barney Geröllheimer lädt zur Kinderspielstunde und im Steinzeitquiz muss man sich für Agah, Begah oder Cegah entscheiden. Am Freitag startet die Steinzeitparty um 19.00 Uhr. DJ Maik „Neandertal“ sorgt für den gehörigen Groove, bevor es um die Wahl des Bahrener Super-Talentes geht. Am Sonnabend wird das Fest ab 13.00 Uhr durch die Begrüßung von „Acke Feuerstein“ fortgesetzt. Dann stimmen der Spielmannszug Dürrweitzschen und die Brinniser Funkengarde auf den Nachmittag ein. Der Dürrweitzschener Carneval Club lässt das Mammut tanzen und die Diskothek „Team 74“ lädt ab 19.00 Uhr zum Tanz. Der krönende Abschluss ist die Feuer- und Lichtshow „Projekt Fire“ um 22.30 Uhr. Links und rechts der Veranstaltungen gibt es Felsentalrennen, Steinzeitprüfungen, Bastelangebote, Hüpfburg, Tombola, einen Porträtzeichner und allerlei Leckeres, ob heiß oder eiskalt. www.bahren.de.

Im Zeichen der Linde

Leipnitz. Und so schön blüht die Linde. Die wundervolle Zeit um die Sommersonnenwende und den Johannistag wird in Leipnitz traditionell mit dem Lindenfest gefeiert. Für Sonnabend, dem 25. Juni lädt der LVL-Lindenverein Leipnitz e.V. unter die Linde an der Kirche und in den Lindenkeller ein. Zu den Höhepunkten zählt die Johannisfeier auf dem Friedhof ab 15.00 Uhr. Ab 16.00 Uhr wird Kaffee und Kuchen im Lindenkeller gereicht. Das Konzert des Lindenchores beginnt ab 17.00 Uhr in der Kirche und ab 18.30 Uhr wird zur „Nonsens-Olympiade“ geladen. Am Abend, um 20.30 Uhr beginnt die Leipnitzer Playback-Show mit neuen Raffinessen. Musikalisch umrahmt und in Schwung gebracht wird das Ganze von der Disco „FUN-SOUND“ aus Meißen, natürlich mit Bier vom Fass und Leckerbissen aus Pfanne und Grill.

Zusammenhalt für Geselligkeit

Fremdiswalde. Zum Dorf- und Familienfest in Fremdiswalde packt das ganze Dorf mit an. Die Feuerwehr, der Sportverein, der Jugendclub, die Alttechnikfreunde und der Heimatverein sitzen gemeinsam im Boot, um für Sonnabend, dem 25. Juni ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Nach der Eröffnung um 13.30 Uhr stimmen die Jagdhornbläser auf das Fest ein. Eine kleine Show des Kindergartens und der „Fremdiswalder Schulkinder“ sowie eine Modenschau folgen. Die Alttechnikfreunde haben sich eine Überraschung ausgedacht und ab 19.30 Uhr wird zum Tanz mit der Wolkser-Phon-Disco geladen. Samba im Dorf der Sinne Höfgen. Das 16. Sommerfest im AWO-Wohnheim findet am Sonnabend, 02. Juli ab 13.00 Uhr statt. Hofcafé, Holzkohlegrill, Tombolaverkauf oder Flohmarktstände säumen das Gelände des Wohnheimes. Die Leipziger Sambaschule ist zu Gast und Rundfahrten mit dem Kremser oder einem Truck werden angeboten. Das Jugendblasorchester Grimma e.V. umrahmt den Nachmittag mit viel Musik. www.fv-hoefgen.de.

Großbothener nehmen es sportlich

Großbothen. Am Sonnabend, dem 02. Juli, wird das Sportfest des Sportvereines Grün Weiß Großbothen mit Kaffee und Kuchen in einer gemütlichen Runde gegen 4.00 Uhr eingeläutet. Das eigentliche „Kräftemessen“ beginnt im Anschluss auf dem Sportplatz am Rotsteg. Verschiedene Wettkämpfe, unter anderem Fußball, führen durch den Nachmittag. Am Abend findet ein Beachvolleyballturnier statt. Parallel läuft Musik für Jung und Alt im Partyzelt und am Cocktailstand. Für das leibliche Wohl ist in jeglicher Hinsicht gesorgt. Der Sonntag, 03. Juli, bringt Spiel und Spaß für die Jüngsten. Verschiedenste Veranstaltungen ermöglichen ein buntes Rahmenprogramm für einen abwechslungsreichen Sonntag und zudem können die Gäste bei einem Frühshoppen dem bunten Treiben lauschen.

Tanz an der Mulde

Dorna. Sommerlicher Reigen und gemütliches Miteinander auf den Muldewiesen: Dorna lädt am 02. Juli zum Mitfeiern ein. Hüpfburg und Festzelt werden dann direkt am Muldentalbahn-Radweg platziert. Ab 4.00 Uhr beginnt die Sause im 100- Seelen-Dorf mit Musik der Thümmlitzwaldener Spielleute und einem Plausch bei Kaffee und Kuchen. Für Kinder gibt es am Tag jede Menge Spiele, Schminken und später Knüppelkuchen an der Feuerschale. Sportlich geht es mit den Kunstradfahrern aus Nerchau zu. Und am Abend wird es lustig, dann wird sächsischer Humor Nonstop und Discomusik geboten. Die Dornaer laden schon heute alle dazu ein.

Theater ums Froschquaken

Haubitz. Am Sonnabend, dem 02. Juli, geben in Haubitz die Frösche den Ton an. Wenn ab 4.00 Uhr die Wermsdorfer Blasmusikanten zum Marsch blasen, beginnt das 11. Haubitzer Froschquakenfest mit jeder Menge Theater. Besonders die Kinder des Ortes haben sich gut auf das Dorffest vorbereitet. Denn die Kleinsten aus der „Krümelburg“ erobern die große Bühne. Im Anschluss führen die größeren Dorfkinder das Stück „Die Vogelhochzeit“ auf. Immer mit von der Partie: Coco die Überraschungsmaus. Das Dorftheater reist mit den Zuschauern um den halben Erdball. Die Darsteller veranschaulichen das Bühnenwerk „Die halbe Welt stellt sich vor“. Am Abend wird zur Musik des Teams 74 getanzt. Das Froschquakteam freut sich auf zahlreiche Gäste und sorgt für die umfassende Verpflegung.

Jede Menge Spaß in Beiersdorf

Beiersdorf. Auf dem Beiersdorfer Sportplatz rollt der Ball zum Dorffest am Sonnabend, 02. Juli. Los geht es 09.30 Uhr, mit einem Fußballturnier. Kinderfußball, Galgenkegeln, Ponyreiten und einem Programm der Judokas bestimmen ab 4.00 Uhr den Nachmittag. Dann spielen auch die Schalmeienkapelle und der Kindergarten „Schmetterling“ zeigt ein kleines Programm. Am Abend legt die Disco Reflex tanzbare Musik auf. Zudem wird eine Ausstellung über Modellflugzeuge zu sehen sein.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Empfehlung


<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031