Historische Spurensuche mit Hebamme Marthe - rund um die Schlossanlage Döben

Ein neuer literarischer Rundgang durch das tausendjährige Döben führt Historienfans zu den Originalschauplätzen die der Romanvorlage über die Hebamme Marthe dienten. Die Erfolgsautorin, Sabine Ebert, recherchierte in Döben für ihre authentische, vierbändige Sachsen-Saga. Die eineinhalbstündige Geschichtsstunde über Fürsten, Kaiser und Grafen, die ab Juni angeboten wird, führt auf den Resten des Döbener Schlosses entlang und gibt spannende Hintergrundinformationen über den geschichtsträchtigen Ort preis. Die Hebamme Marthe wird dabei im historischen Gewand von Gästeführerin Heike Raubold verkörpert.

Die Handlung der historischen Hebammen-Romane vollzieht sich vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen Kaiser Friedrich Barbarossa, den sächsischen Fürsten und Herzog Heinrich dem Löwen, bis zum Ende des 12.Jahrhunderts. Eine interessante historische Episode fand ganz in der Nähe von Grimma statt: 1188 wurde der Meißner Markgraf Otto der Reiche von seinem Sohn Albrecht auf der Burg Döben gefangen gesetzt und musste später auf Befehl Friedrich Barbarossas wieder frei gelassen werden.

Die Führung ist für Gruppen bis zu 30 Personen und kostet 45 Euro. Die Buchung nimmt die Stadtinformation Grimma im Markt 16, 04668 Grimma unter der Telefonnummer 03437/ 98 58 285 oder per email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.