Ausbau der Bundestraße 107 in Großbothen beginnt

Der Ausbau der Bundesstraße 107 durch Großbothen beginnt am 06. Juni. Ab Montag ist die Grimmaer Straße ab der Zufahrt vom Bahnhof bis zur Kreuzung Hauptstraße und Rotsteg voll gesperrt. Die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH beabsichtigen die Neuverlegung von etwa 1 900 Meter Schmutz- und Regenwasserleitungen einschließlich der Errichtung eines Abwasserpumpwerkes nördlich der Einmündung Zum Bahnhof sowie die Verlegung einer Abwasserdruckleitung.

Wie Frank Mundry von der Straßenverkehrsbehörde der Stadtverwaltung mitteilte, soll der erste Bauabschnitt bis Ende August abgeschlossen sein. Der Ausbau der zweiten Teilstrecke vom Ortsausgang nach Colditz bis zur Einmündung der Straße Zum Bahnhof ist für den Zeitraum September bis Ende des Jahres vorgesehen.

„Die Baumaßnahme wird in Absprache mit den anliegenden Dienstleistern und Firmen realisiert. Die Erreichbarkeit der Anlieger ist zum größten Teil gegeben“, so Olaf Starke der OEWA Wasser und Abwasser GmbH im Namen der kommunalen Wasserwerke. Die Kosten belaufen sich auf einer knappen halben Million. Eine ausgeschilderte Umleitung führt über Bad Lausick.

Die grundhafte Erneuerung soll im Frühjahr 2012 durch das Straßenbauamt Leipzig erfolgen. Dabei verschwindet das Kleinkopfsteinpflaster auf der Gesamtlänge von 900 Metern und wird gegen eine Lärm mindernde Asphaltdeckschicht ausgetauscht. Dies soll insbesondere in den Bereichen, an denen die Pflasterdeckschicht schadhaft ist, zu einer deutlichen Reduzierung der Lärmemissionen führen. Darüber hinaus werden beidseitig der Fahrbahn Gehwege angelegt und erneuert. In Fahrtrichtung Grimma ist der Gehweg mit der Option „Radfahrer frei“ versehen. In Höhe des ehemaligen Schamottewerkes werden drei Längsparkplätze errichtet. Der derzeit unübersichtliche Knotenpunktbereich B 107 / Hauptstraße / Rotsteg wird durch eine Kombination von einem Fußgängerüberweg mit einer Querungshilfe und der Anpassung der Ausrundungsradien an die Schleppkurven eines 3-achsigen Müllfahrzeuges optimiert. Dies trägt in erster Linie zur Erhöhung der Sicherheit des Fußgängerverkehrs bei, der sich auf der Colditzer Landstraße vor allem zwischen den östlich und westlich liegenden Wohn- und Geschäftsbereichen vollzieht.