Grimma auf der größten Touristikmesse der Welt in Berlin (ITB)

Die ganze Welt an einem Tag: Unter diesem Thema lädt in diesem Jahr die ITB nach Berlin ein. Vom 9. bis 13. März öffnet die weltgrößte Reisemesse im Messegelände am Funkturm ihre Pforten. Erwartet werden 11.000 Aussteller sowie 180.000 Fach- und Privatbesucher aus über 180 Ländern. Sie werben mit traumhaften Landschaften, außergewöhnlichen Erlebnissen, speziellen Travel-Paketen und anderen Angeboten.

Innerhalb der Gemeinschaftspräsentation des Europäischen Tourismusverbundes „Stätten der Reformation“ möchte die Stadt besonders mit dem Trendthema Lutherdekade auf sich Aufmerksam machen. Neben lukrativen Pauschalreiseangeboten für Gruppen und Individualreisende liegen am Stand in der Mitteldeutschlandhalle 11.2 die druckfrischen Streckenführungen des Sächsischen Lutherweges als Faltplan aus. Der Sächsische Lutherweg verbindet Orte, die Martin Luther und andere Reformatoren persönlich oder mehrfach besuchten, wie Eilenburg, Grimma, Leipzig, Torgau oder Zwickau. Der vorläufigen Karte soll eine Internetpräsentation und letztlich die Beschilderung des Weges folgen.  

Vom 9. bis 11. März ist die ITB dem Fachpublikum vorbehalten, am 12. und 13. März können  Privatbesucher die Messe von 10-18 Uhr besuchen. Erwachsene zahlen 14 Euro, für Kinder unter 14 Jahren ist der Eintritt frei.