Grimmaer River Rats ziehen in die DTL-Playoff Runde ein

Mit einem 4:2 Heimerfolg ziehen die Grimmaer River Rats in die DTL-Playoff Runde ein. Das alles entscheidende Spiel gegen die Dresdner Frösche begann optimal. Bereits in der 2. Spielminute konnte Mirko Engelmann auf Vorlage von Stefan Mewis den Dresdner Schlussmann geschickt umfahren und zum 1:0 einschiessen. Die Grimmaer blieben auch in den Folgeminuten die spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig konnten die Ratten in der 11. Spielminute in Überzahl ihre Führung zum 2:0 ausbauen. Auch dieser Treffer ging auf das Konto von Mirko Engelmann. Weitere gute Einschussmöglichkeiten vergaben die Grimmaer jedoch ungenutzt. Somit ging es beim Pausenstand von 2:0 für Grimma in die Kabinen.

Im zweiten Drittel spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Torchancen waren zunächst auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 33. Minute wurde Rolf Harder geschickt von Ingo Kubelt freigespielt, blieb vor dem Dresdner Goalie eiskalt und erhöhte auf 3:0 für Grimma. Mit zunehmender Spielzeit schlich sich allerdings auf Grimmaer Seite der Fehlerteufel ein, so dass Oliver Teichmann im Ratten Tor mehrere Male in höchster Not klären musste.

Im entscheidenden letzten Spielabschnitt spielten die Dresdner stark auf. Die Grimmaer Abwehr stand zunächst bis zur 47.Spielminute sicher. Nach einem groben Fehlpass im Grimmaer Drittel konnten die Frösche durch Dirk Kromp zum 1:3 einschiessen. Der Schock des Anschlusstreffers war noch nicht richtig verdaut, da traf der Dresdner Nawrath nach einem gewonnenen Bully unhaltbar ins Dreiangel. Nur eine Auszeit konnte die Grimmaer wieder auf den richtigen Weg bringen. Die nur noch mit zwei Verteidigerreihen aggierenden Ratten verhinderten in der Folgezeit mehrere sehr gute Chancen zum Ausgleich. Sekunden vor Schluss erhöhte Daniel Wendt mit einem Schuss ins verwaiste Frösche Tor zum 4:2 Endstand.

Somit treffen die River Rats im Playoff Halbfinale auf die Spitzenmannschaft der DTL-West. Mit den Chemnitzer "Kieselstein Cracks" steht den Grimmaern die wohl stärkste DTL Mannschaft im Halbfinale gegenüber. Ein Sieg im Chemnitzer Küchwald würde einer kleinen Sensation gleich kommen. In der Rolle der Underdogs sind die Grimmaer gewillt für eine Überraschung zu sorgen.