In den Herbstferien realisieren der Verein Kinderzeit e.V. und die Stadt Grimma zum zweiten Mal die Kinderspielstadt „Grimmulda“. Vom 04. bis zum 08. Oktober gibt das sozial-pädagogische Ferienangebot spielerisch Gelegenheit zu sozialem und politischem Lernen. Etwa zweihundert Kinder von sechs bis 13 Jahren können am Ferienprojekt teilnehmen. In der geräumigen Seume-Turnhalle wird die komplette Infrastruktur einer Stadt aufgebaut. Kleine Hütten und abgetrennte Bereiche bieten jedem Beruf das passende Dach über dem Kopf.

Und so funktioniert das Stadtleben: Über vierzig verschiedene Berufe gibt es in Grimmulda. Als Bürgermeister, Koch, Journalist, Polizist, Feuerwehmann oder Krankenschwester verdient man das Geld, die Krux, und gibt es beim Friseur, im Restaurant, für den Führerschein oder für die Steuer wieder aus.

Gegen die Teilnahmegebühr von 35 Euro für den gesamten Projektzeitraum erhalten die Kinder ihren Spielstadtausweis, ein Startkapital sowie Informationen zur Spielstadt und ihre Spielregeln. Für Eltern, die die Teilnehmergebühr nicht oder nicht in voller Höhe aufbringen können, gibt es Unterstützung. Heike Schüürmann vom veranstaltenden Verein, verspricht eine gemeinsame Lösung zu finden.

Wir suchen noch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gerne basteln und mit Kindern umgehen. Oder Sie besitzen einen Gesundheitspass und können sich eine Mitarbeit an der Salatbar, dem Restaurant oder dem Café vorstellen. Das Mindestalter hierfür liegt bei 16 Jahren. Dringend benötigen wir Unterstützung beim Auf- und vor allem beim Abbau der Spielstadt.

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit erhalten Sie bei Heike Schüürmann unter 0177/ 75 75 425 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Auch in diesem Jahr benötigt der Verein wieder Unterstützung durch Spenden aller Art (z.B. abgelaufene Verbandskästen, weiße Hemden ab Größe 140).

Anmeldetermine zur Teilnahme finden am 07./08. September, jeweils in der Zeit von 10.00-15.00 Uhr und am 15. September, ab 10.00-12.00 und von 17.00-19.00 Uhr in der Klosterkirche statt.

Eine weitere Anmeldemöglichkeit gibt es zum Kartoffelfest in Naunhof am 04. und 05. September.

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms"VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ sowie dem Lokalen Aktionsplan "Miteinander Tolerant Leben" im Landkreis Leipzig. Mit der Unterstützung der Stadt Grimma, der enviaM AG, der Raiffeisenbank Grimma, Globus Handelshof St. Wendel GmbH & Co.KG, Sachsenmilch AG, der Volks- u. Raiffeisenbank Muldental eG.