Am Donnerstag, dem 22. Juli übergab Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger den Hohnstädter Kindern einen neuen Spielplatz am Waltherturm. Für die 450-Quadratmeter-Anlage in der Turmstraße investierte die Stadt knapp 18.000 Euro.

Neben dem Oberbürgermeister, begrüßten auch Grimmas Schulamtsleiterin Jana Kutscher und Bauhofleiter Wolfgang Schlick die Kinder der Diakonie-Kindertagesstätte "Arche Noah", die als Erste Besucher die Spielgeräte in Beschlag nahmen.

Nach einer umfassenden Generalüberholung des Geländes, stellte der Bauhof mit Hilfe des Grimmaer Bauunternehmens Syrbe und Bauch GmbH die Spielgeräte innerhalb eines Monats auf. Herzstück des eingefriedeten Platzes ist eine drei Meter hohe Kletterwand. Eine Doppelschaukel, Zweisitzer-Wippe, Drei-Stufen-Reck und ein Sitzwippentier ergänzen das Angebot, das auf spielerische Art und Weise zu sportlicher Betätigung auffordern soll. Doch der Spielplatz bietet noch weit mehr Möglichkeiten: Basketballanlage, eine Kletterrutsche und eine Kleinkindschaukel mit , laden zum Toben ein. Sitzmöglichkeiten bieten Sitzbalken. Alle Spielgeräte sind nach Euro-Sicherheitsnorm zertifiziert.

Etwa fünfzig Kinder wohnen im Einzugsgebiet, die auf dem neuen Gelände spielen, toben und Spaß haben können.