Am heutigen Mittwoch, dem 30. Juni nimmt die erste stadteigene Photovoltaikanlage in Grimma die Stromproduktion auf. Die 108 Module befinden sich auf dem Dach der Kindertagesstätte "Zwergenland" im Westring 3-5. Das Sonnenkraftwerk gehört zum städtischen Eigenbetrieb "Energieerzeugung Grimma" und erwirtschaftet eine Stromgesamtleistung von etwa 19 Kilowatt-Peak (Spitzenleistung).

"Das sind über 16.000 Kilowattstunden im Jahr", so Kerstin Ulbricht vom Kommunalen Eigenbetrieb "Energieerzeugung Grimma". "Damit geht die Verwaltung erneut einen Schritt zur Nutzung erneuerbarer Energien und in Richtung Zukunft."