Am Sonntag, dem 11. Juli verwandelt sich Grimma erneut in Sachsens Triathlon-Metropole. Über 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland, unter anderem aus der 2. Bundesliga Nord, Hobbyathleten und Jedermann-Staffeln kämpfen bei diesem Sportgroßereignis um Höchstleistungen. Der diesjährige Wettkampf gilt als Generalprobe für die Deutschen Triathlon-Meisterschaften im September 2011.

Verkehrsinformationen

11. Juli – ab 08.00 Uhr: Der Bereich Floßplatz/Hängebrücke ist mit dem Schwimm-Radwechselgarten ein Hauptanziehungspunkt. Der Wechsel vom Rad zum Laufen erfolgt erstmalig auf dem Markt. Wie bei jeder sportlichen Veranstaltung gibt es verkehrsrechtliche Einschränkungen auf den Wettkampfstrecken.

Absolutes Halteverbot besteht auf der Radstrecke in folgenden Straßen:

Prophetenberg, Karl-Marx-Straße, Wallgraben, Colditzer Straße bis zur Nimbschener Muldeaue, Köhlerstraße, Kellerhäuser, Floßplatz, Frauenstraße, Lorenzstraße, Hohnstädter Straße, Colditzer Weg und der komplette Marktbereich. Die Friedrich-Oettler-Straße ist stadtauswärts halbseitig gesperrt. Eine ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Wiesenstraße.

Absolutes Halteverbot auf der Laufstrecke besteht in folgenden Straßen:

Nicolaistraße, Weberstraße, Leipziger Straße, Leipziger Platz, Lange Straße, Markt, Marktgasse, Nicolaiplatz.

Die Wettkampfstrecken sind ab 08.00 bis ca. 17.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Für Anwohner der Innenstadt ist eine Zu- und Ausfahrt über Pappisches Tor möglich. Eine Ausfahrt erfolgt über die Brückenstraße. Hier besteht ebenfalls absolutes Halteverbot auf beiden Seiten. Mühlstraße, Baderplan, Paul-Gerhardt-Straße, Klosterstraße und Schloßgasse sind in diesem Jahr befahrbar.

Die Bushaltestelle am Nicolaiplatz wird während der Wettkämpfe in die Straße des Friedens/Höhe Ärztehaus und in die Clara-Zetkin-Straße verlegt.