Spielplatz Hohnstädt

In der Turmstraße entsteht auf 450 Quadratmetern ein neuer Spielplatz. Knapp 18.000 Euro investiert die Stadt für das Vorhaben. "Ende Juni werden die Spielgeräte geliefert", so Tiefbauamtsleiter Dirk Hahmann.

Bereits im Hochsommer soll er dann den Hohnstädter Kindern zur Verfügung stehen. Im vergangenen Herbst wurde das brache Gelände durch den Bauhof von Müll und Schutt befreit. Seit kurzem steht die Gestaltung fest. Im Zentrum des eingefriedeten Platzes soll eine Kletterwand entstehen. Die etwa drei Meter hohe Mauer steht bereits. Eine Doppelschaukel, Zweisitzer-Wippe, Drei-Stufen-Reck und ein Stehwippentier ergänzen das Angebot, das auf spielerische Art und Weise zu sportlicher Betätigung auffordern soll. Doch der Spielplatz bietet noch weit mehr Möglichkeiten: Basketballanlage, eine Kletterrutsche und ein Doppel-Cuver, eine überdimensionale Hängematte mit doppeltem Boden, laden zum Toben ein. Sitzmöglichkeiten bieten Sitzbalken. Alle Spielgeräte sind nach Euro-Sicherheitsnorm zertifiziert.

Visualisierung: Planungsbüro