100602annefrankEin Gemeinschaftsprojekt im Rahmen des Lokalen Aktionsplans „Miteinander Tolerant Leben“ 2010

Vom 21.08. bis zum 26.09.2010 wird das Anne Frank Ausstellungsprojekt von der Arbeiterwohlfahrt Grimma organisiert und mit Unterstützung des Anne Frank Zentrums Berlin sowie zahlreichen regionalen Kooperationspartnern durchgeführt. Das Projekt findet im Rahmen des Lokalen Aktionsplans „Miteinander Tolerant Leben“ bzw. unter dem Dach des Bundesprogramms „Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ statt.

Dazu wird die internationale Wanderausstellung »Anne Frank - eine Geschichte für heute« des Anne Frank Hauses Amsterdam sowie dessen deutscher Partnerorganisation Anne Frank Zentrum Berlin in der Klosterkirche Grimma gastieren. Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Holocaust anhand persönlicher Lebensgeschichten. Die Erfahrungen von Anne Frank, ihrer Familie und anderen Zeitzeugen fordern Besucherinnen und Besucher dazu heraus, über Unterschiede und Parallelen zwischen Gestern und Heute nachzudenken.

Das Ausstellungsprojekt regt an, sich mit Menschenrechten, Pluralismus und Demokratie auseinander zu setzen und soll Toleranz und Akzeptanz gegenüber unterschiedlichen religiösen, kulturellen und ethnischen Anschauungen stärken. Es erinnert daran, dass kulturelle, ethnische, religiöse und weltanschauliche Unterschiede in allen Gesellschaften vorhanden waren und sind. Das Projekt macht darauf aufmerksam, dass der respektvolle Umgang mit Unterschieden von allen Menschen lebenslang gelernt werden muss und mahnt, dass Ausgrenzung oder brutale Verfolgung von Fremden und Andersdenkenden auch heute erklärte Ziele bestimmter politischer Gruppen sind. Es wird zur Diskussion gestellt, dass Diskriminierung und Rassismus in unserem alltäglichen gesellschaftlichen Zusammenleben eine Rolle spielen. Die Ausstellung wird nach dem Motto »Jugendliche begleiten Jugendliche« durchgeführt.

Das bedeutet, Schülerinnen und Schüler werden in einem zweitägigen Seminar von Referenten des Anne Frank Zentrums Berlin zu Ausstellungsbegleiterinnen /-begleitern ausgebildet. Interessierte Jugendliche können sich dafür bei der AWO Familienzentrum gGmbH Grimma anmelden. Die Gruppenbegleitungen von Erwachsenengruppen werden von ehrenamtlichen Erwachsenen durchgeführt.

Im Rahmen der fünfwöchigen Ausstellung in der Klosterkirche Grimma wird es an verschiedenen Orten im Landkreis Leipzig ein vielfältiges Bildungs- und Kulturprogramm mit Konzerten, Lesungen, Vorträgen, Zeitzeugenberichten, Theaterstücken und Filmen passend zur Thematik geben. Einen wichtigen Bestandteil des Projektes stellt das kostenfreie und vielfältige Programm für die Schulen im Landkreis dar.

Weitere Informationen: www.mtl-tolerant.de


Wann? 21.08. - 26.09.2010

Mo - Fr von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Gruppenbegleitung Mo - Fr von 8:00 - 16:00 Uhr
(telefonische Anmeldung unter 03437 942214 oder 0162 2300606)

Wo? Klosterkirche Grimma

Foto: Flyer Ausstellungsprojekt "Anne Frank"